Bei normaler Schönwetterlage bildet sich eine Thermik, die sich vormittags im leichten Südwind (1-2 Beaufort) und nachmittags zwischen den hoch aufragenden Karwendelbergen im kräftigen Nordwind von 3-5 Beaufort äußert. Bei Schlechtwetter (Westwetter) bläst die durch die Berge zum reinen Nordwind umgelenkte Strömung schon am Vormittag und erreicht abhängig von der Topographie ebenfalls 3 - 5 Beaufort. Windfinder und Co. Funktionieren für den Achensee nicht, nur die Windrichtung stimmt meistens überein.   

Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern und statistische Daten zur Qualitätssicherung erheben. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zur Datenschutzerklärung Ich bin damit einverstanden